• Barrierefreiheit
 
 
Sie sind hier: Besucherinfo - Aktuelle Ereignisse -

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite!

Ladys-Führung

in Deutschlands größter Zweiradsammlung. Ein Angebot nur für Frauen.

[mehr]

Angebote mit unseren Kooperationspartner aim-Heilbronn

Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH

[mehr]

Pannenhilfe für Fahrräder

Stadt Neckarsulm  weiht RadSERIVCE-Punkt am 
Deutschen Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm ein

[mehr]

DIA-VORTRAG: Von Essen nach Indien

mit dem Fahrrad ins Reich der Großmogule
Freitag, 23.09.2016, 19 Uhr

[mehr]

BILD-Reportage

60 Jahre NSU-Museum – Heiße Rennmaschinen 
& coole Mini-Autos

[mehr]

MAICO Schätze unterwegs

Unsere MAICO-Schätze sind derzeit im PS-Speicher in Einbeck zu sehen.

[mehr]

Bücher zur Sonderausstellung "Reisehelden"

Winterreise nach Alaska und Motorrad Abenteuer Touren

[mehr]

Rundgang durch Deutschlands größte Zweiradsammlung

Jeden letzten Sonntag im Monat, um 15 Uhr führen wir Sie durch Deutschlands größte Zweiradsammlung.

[mehr]

2OO Jahre Fahrrad
Der Beginn der Mobilität auf zwei Rädern

12. Juni 1817 - die Fahr-Premiere des lenkbaren, autonom angetriebenen Zweirads. Eine 7 Kilometer Strecke von Mannheim nach Rheinau. Mit 15 km pro Stunde - ein Fußgänger hatte keine Chance! Fahrer und Erfinder: Karl Friedrich Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn,  1785 in Karlsruhe geboren. Seine Laufmaschine zeichnet den Beginn der fantastischen Entwicklung des selbstangetriebenen, umwelt- wie sportfreundlichen Zweirads.

Man muss das Fahrrad schlichtweg als Geniestreich zur Mobilität ansehen: Ob frühe Automobile, ob erste Flugapparate - in allem ist die innovative Handschrift der frühen Fahrrad-Erfinder und deren Zulieferer sichtbar: Leichter Rahmenbau, Luftreifen, Kugellager, Drahtspeichenräder.

Das Fahrrad ist auch kulturhistorisch relevant: Nach seiner Zeit als Spielzeug der Dandys und Prestigeobjekt der Oberschicht, wurde es ab 1900 zum Massenfortbewegungsmittel und eröffnete auch weniger Betuchten neue Welten.

„Tod dem Korsett“ – neben der Mobilitätsrevolution spielte das Fahrrad in der Geschichte der Emanzipationsbewegung eine tragende Rolle. Susan B. Anthony, US-amerikanische Frauenrechtlerin, schrieb 1896: „Ich glaube, das Fahrradfahren hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als alles andere. Es gibt Frauen ein Gefühl der Freiheit und der Selbstbestimmtheit.“

Sehen Sie im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum die Entwicklung dieses genialen Konzepts, welches die Technik, die Mobilität und die Gesellschaft im wahrsten Sinn des Wortes vorwärts brachte.

An über 35 Exponaten können Sie die Entwicklung von der Drais’schen Laufmaschine über imposante Hochräder der 1880er Jahre bis zu den ersten sogenannten Niedersicherheitsfahrräder verfolgen. Entdecken Sie kuriose Erfindungen, wie Fahrräder mit Kardan- und anderen spektakulären Antriebsformen. Wir schlagen den Bogen über den Rennsport, bis hin zur heutigen Nutzung des Fahrrades als Mountainbike oder hochtechnisiertes Rennrad. Selbstverständlich fehlen aber auch nicht die Fahrräder mit Hilfsmotor, die es bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gab und die Entwicklung bis zum heutigen E-Bike aufzeigen. Der kostenfreie Audioguide hält viel vertiefendes Wissen für Sie bereit und Familien können an unserem Spielterminal ihre Kenntnisse zur Mobilität auf zwei Rädern gemeinsam austauschen.

Museumspädagogisches Angebot
Fahrradgeschichte- und Fahrradsicherheit

Als anerkannter außerschulischer Lernort bieten die Neckarsulmer Museen eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht - erlebendes Lernen. Ausgehend von der bahnbrechenden Erfindung der Drais’schen Laufmaschine erfahren die Schüler/innen viel Wissenswertes über die Entwicklung des Fahrrades. Dabei bestaunen wir die unterschiedlichsten Entwicklungsstufen des Fahrrades vom Hochrad bis zu den heutigen Fahrrädern an Originalexponaten. Wir verbinden die Entwicklungen mit spannenden, historisch belegten Geschichten. Die Schüler/innen fahren Hochrad und sehen bei einem Experiment den Nutzen eines Fahrradhelmes. Was gehört alles an ein verkehrssicheres Fahrrad? Dies wird in einem Workshop spielerisch erlernt. Die Führung ist mit dem Präventionsteam der Polizeidirektion Heilbronn abgestimmt und eine hervorragende Ergänzung zur Fahrradprüfung in der Grundschule.

Museumsrallye
Der sympathische BRUMM begleitet die Kinder bei einem Rundgang durch das Museum. Rätselraten, genaues Beobachten, Suchspiel und Wissensvermittlung in einem Fragebogen. Der Fragebogen wird von jedem Schüler selbst ausgefüllt.

Sie kommen mit 2 Schulklassen?
Buchen sie parallel eine Führung und eine Rallye. Wir freuen uns auf ihre Schulklassen.

Anmeldung und Buchung
Anette Eichhorn, Museumspädagogin
07132-35-4642, zweiradmuseum@neckarsulm.de