• Barrierefreiheit
 
 
Sie sind hier: Sonderausstellung - 2021: MEISTER ALLER KLASSEN Rennmythen 1930-1960

Besuchen Sie auch unsere Facebookseite!

Ladies-Führung

in Deutschlands größter Zweiradsammlung. Ein Angebot nur für Frauen.

[mehr]

Angebote mit unseren Kooperationspartner aim-Heilbronn

Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gemeinnützige GmbH

[mehr]

Pannenhilfe für Fahrräder

Stadt Neckarsulm  weiht RadSERIVCE-Punkt am 
Deutschen Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm ein

[mehr]

Rundgang durch Deutschlands größte Zweiradsammlung

die Termine zu den Rungängen finden Sie hier.

[mehr]

MEISTER ALLER KLASSEN Rennmythen 1930-1960

Mai 2021 bis Juni 2022

Im zweiten Teil der Sonderausstellungsreihe „Meister aller Klassen“ präsentiert das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm mit 24 Rennmaschinen die RENNMYTHEN 1930-1960.

RENNMYTHEN 1930-1960 dokumentiert drei Jahrzehnte der Begeisterung für Geschwindigkeit, des Muts, des Erfindergeistes und sportlicher Höchstleistungen. Exklusive und einmalige Motorräder erzählen die Geschichte des Rennsports, als dieser noch Hunderttausende an die Rennstrecken lockte. Eine Zeit, in der geniale Ingenieure technisch einmalige Innovationen hervorbrachten. Und in der es neben strahlenden Siegern auch tragische Verlierer gab.

Anhand der Rennmotorräder ist in der Sonderausstellung hautnah die Geschwindigkeit sowie die Leidenschaft für den Mortorradrennsport erlebbar. Drei Rennmaschinen aus der städtischen Sammlung Neckarsulms werden von 20 herausragenden Exponaten einer Privatsammlung sowie einer NSU der Audi AG, Ingolstadt ergänzt.  

Passend zum Stadtjubiläum „1250 Jahre Neckarsulm – VOLLERLEBEN“ präsentiert das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm die Konkurrenten der legendären Neckarsulmer Firma NSU.
Rund um den Weltmeister NSU sind in der Sonderschau interessante und technisch bewundernswerte Konkurrenten der bekanntesten Rennmarken der Zeit von 1930 bis 1960 zu sehen.

Die Jahre 1953 und 1954 waren für die Stadt Neckarsulm aus sportlicher Sicht einmalig, denn damals fieberten unzählige Menschen mit den NSU-Rennfahrern Werner Haas, Rupert Hollaus und H.P. Müller auf Rennmax und Rennfox um die Weltmeisterschaft. Somit ergänzt die Sonderausstellung mit prägnanten Zeugen der Technikgeschichte dieses wichtige Kapitel der Stadtgeschichte Neckarsulms.

Leihgeber: Privatsammlung und Audi AG, Ingolstadt.